12.08., Weltjugendtag. Interview mit Christof Grigoriadis

12.08., Weltjugendtag. Interview mit Christof Grigoriadis

Der internationale Tag der Jugend wurde 1999 von den Vereinten Nationen auf den 12. August festgelegt.

Junge Menschen müssen sich u.a. schon früh entscheiden welchen Berufsweg sie einschlagen wollen. Wir, die ethcon GmbH, bilden aus und nehmen den heutigen Tag zum Anlass, euch in einem Interview einen kleinen Einblick in die Ausbildungsjahre zu geben. Gesprochen haben wir mit Christof Grigoriadis, der in unserem Haus seine Ausbildung absolviert hat und nach den Lehrjahren von uns übernommen wurde.

 

Hallo Christof, Du hast deine Ausbildung zum IT-Systemelektroniker erfolgreich abgeschlossen. Wie bist du auf diesen Ausbildungsberuf gekommen?
Christof:  "Ich habe mich schon immer gerne mit Technik beschäftigt und wollte mein Hobby zum Beruf machen. Als ich den Ausbildungsplatz als IT-Systemelektroniker bei der ethcon GmbH gelesen habe, schien es mir der perfekte Ort für meine Ausbildung zu sein. Und so war es auch! 🙂 "

Wie war die Ausbildung bei uns? Welche Abteilungen hast du kennenlernen dürfen?
Christof:  "Die Ausbildung war sehr gut. Ich hatte kompetente Ansprechpartner und alle Kollegen standen mir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Ich konnte viele neue Themen kennen lernen, mein technisches Wissen erweitern und das gelernte in unserem Labor umsetzen. Es war sehr interessant einen Einblick in andere Abteilungen, wie z.B. Service, Sales und Engineering zu bekommen. Dadurch konnte ich viele weitere Erfahrungen sammeln."

Wie lange ging deine Ausbildung?
Christof:  "Meine Ausbildung ging drei Jahre lang. Wir hatten abwechselnd für ein paar Wochen Blockunterricht und waren dann wieder für ein paar Wochen im Ausbildungsbetrieb. Ich fand es toll, da man sich direkt auf die Schule oder auf den Betrieb konzentrieren konnte."

Nun bist du bei uns als Support Engineer tätig. Bist du froh, dass du übernommen wurdest?
Christof:  "Ja bin ich und sehr sogar. Ich wurde als Support Engineer für Voice und Netzwerk übernommen. Hauptsächlich bin ich für das Betreuen der Kundeninfrastruktur zuständig. Und es macht mir nach wie vor Spaß, denn Langeweile gibt es nicht! 🙂 Es warten jeden Tag neue spannende Aufgaben und Herausforderungen auf mich."

Und was würdest Du einem neuen Azubi mit auf den Weg geben?
Christof:  "Sei offen für Alles - denn je mehr du in der Ausbildung mitnimmst, desto leichter wirst du es später im Beruf haben."

Vielen Dank Christof!

 

Du interessierst Dich für eine Ausbildung bei der ethcon?
Bewirb Dich jetzt schon für das Ausbildungsjahr 2020.